Gewöhnliche Mehlbeere

Sorbus aria (L.) Crantz

Eine Beobachtung eingeben

Karte der Beobachtungen

Rasterkarte im 64tel-MTB-Raster

Erkennen!

Mehlbeeren wachsen in lichten Laub- und Laubmischwälder. In den Alpen kommen Mehlbeeren  auch noch in subalpinen Gebüschen vor. Im Fünfseenland sind die Bäume leicht an ihren Blättern zu erkennen: Sie sind unterseits weißfilzig, elliptisch und am Rand gezähnt. Die weißen Blattunterseiten fallen sogar noch auf, wenn die Blätter nach dem Laubfall auf dem Waldboden liegen.

Wissenswertes!

Die Wildobst-Arten Mehlbeere, Elsbeere und Vogelbeere gehören botanisch alle zur Gattung Sorbus. Sie zählen wie auch Apfel, Birne und Kirsche zu den Rosengewächsen.

Weiterführende Links

Artinformation auf FloraWeb
Steckbrief auf Bayernflora.de

Sorbus aria (Gewöhnliche Mehlbeere) - Foto: © B. Biel
Sorbus aria (Gewöhnliche Mehlbeere) - Foto: © B. Biel

Sorbus aria (Gewöhnliche Mehlbeere) - Foto: © B. Biel
Sorbus aria (Gewöhnliche Mehlbeere) - Foto: © B. Biel