Nickendes Perlgras

Melica nutans L.

Eine Beobachtung eingeben

Karte der Beobachtungen

Rasterkarte im 64tel-MTB-Raster

Erkennen!

Das Nickende Perlgras ist im Laubwald leicht an seinen dunklen, eiförmigen Ährchen zu erkennen. Am Grund des Ährchens sitzen zwei braunrote, am Rand durchscheinend häutige Hüllspelzen, die zwei zwittrige Blüte und eine sterile Blüte umschließen. Die Laubblätter sind auffällig grasgrün und behaart.

Wissenswertes!

Die sterile Blüte an der Ährchenspitze dient als "schmackhaftes" Anhängsel der Ameisen-Ausbreitung (Myrmekochorie): Wenn zur Samenreife die Ährchen auf den Waldboden fallen, werden sie von Ameisen verschleppt, die das Anhängsel (Elaiosom) fressen.

Weiterführende Links

Artinformation auf FloraWeb
Steckbrief auf Bayernflora.de

Melica nutans (Nickendes Perlgras)  - Foto: © B. Biel
Melica nutans (Nickendes Perlgras) - Foto: © B. Biel

Melica nutans (Nickendes Perlgras)  - Foto: © B. Biel
Melica nutans (Nickendes Perlgras) - Foto: © B. Biel