Kurse und Seminare für Lehrer und Multiplikatoren

Lehrerfortbildung am 17. September 2020: Ab in die Botanik! Blütenpflanzen und ihre Bestäuber

Ohne blühende Wiesen gäbe es keine Bienen. Gleichzeitig ist der Fortbestand unzähliger Pflanzenarten von der Bestäubung durch bestimmte Insekten abhängig. Unterrichtsgänge ins Grünland bieten eine hervorragende Möglichkeit, diese komplexen Beziehungen zwischen Insekten und Blütenpflanzen zu erleben. Die Fortbildung stellt ein Exkursionskonzept vor, mit deren Hilfe Ihre Schüler*innen diesen Zusammenhängen auf die Spur kommen. Einfache Feldversuche, umweltpädagogische Methoden und fertige Arbeitsmaterialen beleuchten die Biodiversität eines heimischen Ökosystems und die Bedeutung bestäubender Insekten für Mensch und Natur. Des Weiteren möchte die Fortbildung Gelegenheit bieten, die eigene Artenkenntnis zu vertiefen. Hinweise zur Projektentwicklung zum Schutz der Pflanzen- oder Insektenwelt runden die Veranstaltung ab.

Die Fortbildung ist Teil des Hotspot-Projekts "Alpenflusslandschaften - Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze" und daher kostenlos. Sie wird im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums und ergänzend vom Bayerischen Naturschutzfonds gefördert.

Bitte mitbringen: Bitte wetterfeste Kleidung, Schreibunterlagen und ggf. Kamera mitbringen. Ein Teil der Fortbildung findet im Freien statt.
Dauer: 14:00-17:30 Uhr

Anmeldung für LehrerInnen unter  http://fibs.alp.dillingen.de/suche/details.php?v_id=202050
Anmeldung für alle anderen Interessierten: per Mail an julia.prummer@lbv.de oder mit dem Formular https://oberbayern.lbv.de/umweltbildung/anmeldung/

Wann: 

Donnerstag, 17. September 2020 - 14:00

Wo: 

Carl-Orff-Volksschule (Grundschule) 82346 Andechs, Ludwig-Prockl-Weg 4

Lehrerfortbildung am 24. Juni 2020: Flüsse erleben Teil 1

Wildflüsse sind Hotspots der Biodiversität und Refugien zahlreicher seltener Tier- und Pflanzenarten. Die Ammer ist ein solches Naturjuwel vor unserer Haustüre. Auf unserer Exkursion wollen wir den Besonderheiten der einzigartigen Wildflusslandschaft nachspüren und ihre Bewohner kennenlernen. Praxisnahe Methoden zur Gestaltung eines Wandertages, zur Vermittlung von Biologischer Vielfalt durch "Umweltbildung aus dem Rucksack" ergänzen den Rundgang. Ein philosophisches Gespräch, das mit Schülern ebenso durchgeführt werden kann, rundet den Nachmittag ab.

Aus gegebenen Anlass muss die Fortbildung Teil 1 NACH der Fortbildung Teil 2 stattfinden.

Bitte mitbringen: Sitzkissen, Schreibzeug, wetterangemessene Kleidung (Gummistiefel oder Badeschuhe), kleines Handtuch, Fernglas
Kosten: 2 Euro für Skript und Materialmappe; Ersatztermine bei Dauerregen ist der 01.07.2020

Anmeldung für LehrerInnen: http://fibs.alp.dillingen.de/suche/details.php?v_id=192592
Anmeldung für alle anderen Interessierten: per Mail an julia.prummer@lbv.de oder mit dem Formular https://oberbayern.lbv.de/umweltbildung/anmeldung/

Wann: 

Mittwoch, 24. Juni 2020 - 14:30

Wo: 

Wanderparkplatz Schnalz Schnalzstraße 4 86971 Peiting

Lehrerfortbildung am 17. Juni 2020: Flüsse erleben Teil 2

Im zweiten Teil der Fortbildung „Wildflüsse erleben“ lernen wir die Ammer in Peißenberg als gezähmten Fluss kennen. Wir erforschen eine Kiesbank als Lebensraum und üben das Bestimmen von Wasserorganismen. Eine gewässerökologische Untersuchung, chemische und physikalische Messungen ergänzen unser Bild vom Fluss. Abgerundet wird die Veranstaltungsreihe durch erlebnispädagogische Methoden, die wir bei geeignetem Wasserstand selbst ausprobieren.

Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung, Wanderschuhe, Sitzunterlage und Schreibzeug, ggf. Kamera
Dauer: 14:00-17:30 Uhr

Anmeldung für LehrerInnen: http://fibs.alp.dillingen.de/suche/details.php?v_id=191473
Anmeldung für alle anderen Interessierten: per Mail an julia.prummer@lbv.de oder mit dem Formular https://oberbayern.lbv.de/umweltbildung/anmeldung/

Wann: 

Mittwoch, 17. Juni 2020 - 14:00

Wo: 

Parkplatz Wörther Ammerbrücke, Scheithaufstraße, 82380 Peißenberg

Multiplikatoren-Fortbildung 12.-14. Juni 2020: Abenteuer Wildfluss

Flüsse faszinieren Erwachsene und Kinder gleichermaßen. Unzählige Abenteuer lassen sich am und im Fluss erleben. Ein Wochenende lang tauchen wir in die ursprüngliche Flusslandschaft von Linder und Ammer ein. Bei unseren Wanderungen lernen wir das Flusssystem mit vielen Facetten kennen. Wir entdecken die Kleinstlebewesen im Wasser, die reiche Insekten- und Vogelwelt auf den Kiesbänken und beschäftigen uns mit Biber, Unke und Eidechse in der Aue. Wir spielen, experimentieren und nehmen mit allen Sinnen Kontakt zum Wasser auf. Naturwissenschaftliche, umwelt- und erlebnispädagogische Methoden lassen uns die Kraft des Flusses hautnah erleben. Am Ende der Fortbildung sind wir in der Lage, einen Tag am Fluss für Kinder und Jugendliche zu gestalten. Für Lehrer*innen, Erzieher*innen, Eltern, Interessierte aus den Bereichen Pädagogik, Umweltbildung, Jugend- und Sozialarbeit

Dauer:  Freitag, 17 Uhr bis Sonntag 14 Uhr

Anmeldung bei Iris Kirschke: 09174 4775-7651, naju-bayern@lbv.de
Kosten: 90,- € / 50,- € als LBV-Mitglied / 30,- € als Gruppenleiter

Wann: 

Freitag, 12. Juni 2020 - 17:00

Wo: 

Lichtenbachütte, Linderhof 2, 82488 Ettal

Verschoben: Lehrerfortbildung: Flüsse erleben Teil 1

Basierend auf einer Entscheidung des Bayer. Staatsministeriums für Unterricht und Kultus werden im Schulamtsbezirk Starnberg nun auch alle Lehrgänge bis Ende Mai abgesagt. 
Dieser Lehrgang wird auf 24.06.2020 verschoben!

Wann: 

Mittwoch, 6. Mai 2020 - 14:00

Wo: 

Wanderparkplatz Schnalz, Schnalzstraße 4, 86971 Peiting

Lehrerfortbildung am 3. Mai 2018: Ab in die Botanik! Pflanzenkartierung und Wildkräuterküche

Systematische Pflanzenbestimmung und Vegetationskartierungen mit Schülern? Das geht! In diesem Workshop erfahren Sie, warum die Ammerseeregion von der Bundesregierung als „Hotspots der Biodiversität“ ausgezeichnet wurde und welche Beteiligungsmöglichkeiten Ihnen die „Mitmachflora Ammersee“ des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) bietet. Sie lernen Methoden zur Gestaltung vegetationskundlicher Exkursionen kennen und üben die Eingabe Ihrer Daten im Internetportal dieses Citizen Science Projekts.
Im zweiten Teil der Fortbildung widmen Sie sich der pflanzlichen „Wildnisküche“. Die Zubereitung von Wildkräutern erfreut sich inzwischen großer Beliebtheit. Doch was gibt es beim Sammeln zu beachten? Welche Pflanzen können gefahrlos verzehrt werden und welche Verwendungsmöglichkeiten gibt es? Sie lernen einfache Basisrezepte kennen, die sich auf Exkursionen oder während eines Wandertags problemlos mit Ihren Schülern umsetzen lassen.

Bitte mitbringen:  Schreibunterlagen, ggf. Fotoapparat und Pflanzenbestimmungsbücher, wetterangemessene Kleidung, 4 Euro Materialkosten

Uhrzeit: 14:30-17:30 Uhr
Teilnehmergebühr:  keine
Anmeldung über:  FIBS S188-0/18/9

Referentin:  Julia Prummer (Dipl.-Biol.,Wildnispädagogin), LBV Oberbayern, Kuglmüllerstraße 6, 80638 München, Telefon 089 / 219643053,

Wann: 

Donnerstag, 3. Mai 2018 - 14:30

Wo: 

Carl-Orff-Volksschule (Grundschule), L.-Prockl-Weg 4, 82346 Andechs

Fortbildung für Lehrer und Interessierte am 24. April und 15. Mai 2018: Die Farben der Natur - Pflanzenfarben zum Malen selbst herstellen

Wer weiß, wie Holunderviolett, Ligusterbeerenblau und Apfelbaumrindengelb aussehen? Pflanzenfarben zum Malen haben eine Jahrtausende lange Tradition und bestechen durch eine einzigartige Lebendigkeit. In diesem Workshop lernen wir die sinnliche Herstellung von Pflanzenfarbe kennen, experimentieren mit Blättern, Rinde und Blüten und probieren anschließend verschiedene Maltechniken aus. Bitte mitbringen: kleines Glas mit Schraubverschluss, Schreibunterlagen, ggf. Fotoapparat

Teil 1 am 24.04.2018:  14:30-16:30 Uhr
Teil 2 am 15.05.2018:  14:30-16:30 Uhr

Teilnahmegebühr:  keine
Anmeldung bei: Julia Prummer, LBV Oberbayern, Kuglmüllerstraße 6, 80638 München, julia.prummer@lbv.de, 089 / 219 6430-53

Wann: 

Dienstag, 24. April 2018 - 14:30

Wo: 

Montessori Schule Inning, Landsberger Straße 2, 82266 Inning

Wochenendseminar 12.-14. Mai 2017: Ammerseeflora entdecken - Pflanzen hautnah erleben, bestimmen und verwenden

Wer erfreut sich nicht an den unzähligen Blüten einer artenreichen Blumenwiese? Ein Wochenende lang - vom 12. bis 14. Mai 2017 - wollen wir eintauchen in die bunte Welt der Pflanzen. Mit allen Sinnen lernen wir die häufigsten Arten kennen, erfahren welche großen Familien es im Pflanzenreich gibt und wie wir uns die Bestimmung unbekannter Arten erleichtern können. Neben den Grundlagen der Botanik und praktischen Bestimmungsübungen beschäftigen wir uns mit den Methoden, die wir verwenden können, um uns dem Thema "Pflanzen" mit Kindern anzunähern. Wir bereiten Kostproben aus der Wildnisküche zu, stellen Pflanzenfarbe her und legen ein Herbar an.

Für LehrerInnen, GruppenleiterInnen, ErzieherInnen, Interessierte.
Telefon für Infos: Julia Prummer 089/2196430-53 (tagsüber)  
Anmeldung zum Wochenend-Seminar beim NAJU.
W​eitere Angebote für LehrerInnen, GruppenleiterInnen und Schulklassen in unserer Infobroschüre dazu.

Wann: 

Freitag, 12. Mai 2017 - 14:00

Wo: 

Dießen am Ammersee